Das Musical, das wir zu unserem 50. Jubiläum ausgewählt hatten, erzählt die Geschichte der nubischen Prinzessin Aida. Verschleppt und versklavt ins ferne Ägypten verliebt sie sich dort in den Heerführer Radames. Die verbotene Liebe stellt sie vor unüberwindbare Schwierigkeiten, denn Radames ist eigentlich der ägyptischen Prinzessin Amneris versprochen. Als dessen Zofe und mittlerweile auch Freundin steht Aida vor einer schwierigen Entscheidung. Soll sie für ihr Volk kämpfen und es befreien oder folgt sie ihrem Herzen und der Liebe?

Am Ende bezahlen Aida und Radames mit dem Leben. Lebendig vergraben doch ein Trost bleibt: Amneris erkennt, dass die Liebe stärker ist und befiehlt die beiden zumindest gemeinsam einzusperren.

Zum Schluss sind wir in einem Museum, in dem sich ein Mann und eine Frau begegnen. Und ja es ist wahr: Liebe übersteht den Tod!

Der Klassiker begeisterte trotz Tragik mit Pop- und Rocksongs von Elton John. Jede Vorstellung war sehr gut verkauft und begeisterte unser Publikum.

Unser Bühnenbild zeigte drei große Pyramiden, die die gesamte Bühnenbreite einnahmen. Zwei riesige Säulen trugen Feuerschalen und, dass wir uns im alten Ägypten befanden war unverkennbar.

Regisseur Michael Hartusch erfüllte sich mit der Inszenierung dieses Stückes einen lang ersehnten Traum. Und obwohl Aida eigentlich für recht wenige Darsteller ausgelegt ist, wollte er das was uns ausmacht nicht missen: das große Ensemble, das die Bühne mit noch mehr Leben füllt.

Viele große Tanzszenen, grandiose Darsteller, spektakuläre Kostüme und Momente, die Gänsehaut erzeugen.

Sehen Sie selbst einen kleinen Zusammenschnitt unseres Musicals und lassen Sie uns gemeinsam in Erinnerungen schwelgen.

IMG_1263.jpgIMG_1314.jpgIMG_1313.jpg