Schon Anfang Juli konnte im Beisein von Oberbürgermeister Klenk unser Vorstand Ralph Brückner  eine großzügige Spende über 6.974,10 Euro vom Energieversorger Netze BW entgegen nehmen. Das Unternehmen hat dazu seine „Portokasse“ geplündert. Seit 2018 gibt es die Aktion, dass bei elektronischer Eingabe der Zählerstände der Stromzähler durch die Kunden, das eingesparte Porto pro Kommune einer gemeinnützigen Organisation vor Ort als Spende zur Verfügung gestellt wird.

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, die durch ihre elektronische Eingabe an der Aktion teilgenommen und Porto gespart haben und dem Energieversorger Netze BW für die tolle – und momentan auch sehr willkommene – Finanzspritze, die auch wieder der Kultur vor Ort zu Gute kommt.