In unserer neuen Reihe "5 Fragen an...", wollen wir Ihnen ab sofort aktive Personen hinter den Kulissen unseres Theaters vorstellen. Die Reihe beginnen wir heute mit unserem Dirigenten Peter Pfeiffer. Zusammen mit der musikalischen Leiterin, Julia Brückner, steuert er jedes Jahr das musikalische Schiff sicher durch die Wogen und führt singende wie musizierende Amateure äußerst erfolgreich auf unserer Freilichtbühne zusammen.


Was reizt Dich am TUDK und speziell dieses Jahr an Artus-Excalibur?
Als Dirigent, der ansonsten bei Konzerten selbst auf der Bühne steht, ist das Musizieren im Orchestergraben eine besondere und reizvolle Aufgabe. Die Leitung einer Aufführung im Bereich Musiktheater gehört wahrscheinlich zu den spannendsten Dingen, was ein Dirigent dirigieren kann, weil hier neben der Musik (Orchester) auch noch Gesang, Schauspiel und Technik dazugehört.
Am TudK selbst ist es jedes Jahr bewundernswert, auf welch hohem Niveau das ganze abläuft (und das obwohl ALLE anderen Jobs nachgehen).
Das Musical Artus ist für mich und mein Orchester in zweierlei Hinsicht reizvoll:
Zum einen ist es das Musical, das wir nach 2 Jahren Zwangspause endlich wieder musikalisch begleiten dürfen. Zum anderen ist es musikalisch gesehen für uns wieder eine neue Stilrichtung die es zu erarbeiten gilt.

Wie lang bist du schon dabei und wie kamst du zu uns?
An das Theater bin ich als Musiker über Sylf (Anm. d. Red.: Sylvio Zondler) gekommen. Er hat für das Musical „Kuss der Dryade“ (2002) neue Musiker gesucht und als Musikstudent war ich gerne dabei. Ein Jahr später war ich dann beim Musical Joseph der Co-Dirigent und habe Sylf bis 2015 in dieser Rolle unterstützt. Seit 2016 (Musical „Addams Family“) habe ich dann das Orchester als Chefdirigent von Sylf übernommen.

Was ist deine größte Herausforderung bei diesem Stück?
Wie schon angedeutet ist für das Orchester erst einmal die Stilistik (eine Mischung aus hartem Rock, Mittelaltermusik und feinen Balladen) eine neue und daher immer herausfordernd. Aber auch die Sängerpartien sind nicht ganz ohne.

Was machst Du, wenn Du nicht im Theater bist?
Wenn ich nicht gerade am Theater dirigiere, bin ich 2. Konrektor an einer Realschule und unterrichte dort Musik und Mathematik. Des weiteren dirigiere ich neben dem Theaterorchester noch mehrere andere Orchester und Ensembles.

Was sollten wir unbedingt von Dir wissen? Hast Du weitere Hobbies?
Neben Schule und den doch einigen Orchester bleibt in der Regel nicht viel Zeit für große Hobbies. Sollte ich aber mal von der Musik abschalten wollen, gehe ich gerne in unseren Weinbergen Nordic Walking machen oder in den Bergen Österreichs wandern.