Aufgeschoben ist nicht gleich aufgehoben. Das haben sich unsere Bühnenmalerinnen Andrea Werthwein und Julia Hartmann zum Motto gemacht. Sie nutzen den Kultur-Lockdown, um in Ruhe ihre Pinsel zu schwingen - ganz Corona-konform versteht sich. So entsteht Stück für Stück die komplette Kulisse für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Bis klar ist, wann und wie ein Theaterbetrieb wieder aufgenommen werden kann, steht zumindest das Bühnenbild. Für die Zeichnung von Nikolaus stand Julia ein echtes Pferd, in Form eines Fotos, Modell. Wie dieses Bild Stück für Stück entstand, sehen Sie in der Bildergalerie. Andrea hat in der Zwischenzeit 85 Bäume gemalt, die nun noch einzeln mit Nadeln verziert werden wollen. Eine echte Geduldsprobe, aber kein Problem für unsere Bühnenmalerin.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Pferd Nikolaus Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Pferd NikolausDrei Haselnüsse für Aschenbrödel - Pferd NikolausDrei Haselnüsse für Aschenbrödel - Pferd NikolausDrei Haselnüsse für Aschenbrödel - Pferd NikolausDrei Haselnüsse für Aschenbrödel - Bühnenmalerei