Wie alle anderen Vereine auch können wir uns leider aktuell nicht im Theater aufhalten und es gilt die Devise: Abstand halten!

Wir arbeiten trotzdem weiter und möchten die Zeit nutzen, euch nun jede Woche eines unserer Ressorts und deren (momentane) Arbeit vorzustellen.

Ganz vorne in der künstlerischen Arbeit dabei ist das Kostümressort. Die dort aktiven Damen und Herren arbeiten speziell vor den Sommerproduktionen auf Hochtouren an den hunderten für die Stücke benötigten Kostümen. Von der Haarspange über den Knopf am Hemd bis zur Schnalle am Schuh - nichts darf auf die Bühne, das nicht vorher von einer unserer Kostümverantwortlichen abgesegnet wurde.

Dabei arbeiten die Ressortleiterinnen Marleen Reimann und Ulrike Wommer eng mit den Regisseuren zusammen und überlegen sich für jedes Stück ein Konzept. Ist Ihnen zum Beispiel aufgefallen, dass Judy Bernly in „9 to 5 - Das Musical“ der Farbe Rosa besonders zugetan war, wohingegen es bei Roz Keith Lila war?
Glücklicherweise müssen unsere fleißigen Näher/innen nicht jedes Jahr alle Kostüme neu nähen, es gibt immer noch den Fundus von über 3.000 Kostümen, auf den sie zurückgreifen können. So findet man dort schon vieles, das man gut verwenden oder umarbeiten kann. Wenn etwas fehlt, wird es mit Schnittmuster und Maschine selbst genäht. Eine der aufwendigsten Arbeiten stellten hier sicher die diversen Kostüme der Queen Elizabeth aus „Pirate Queen“ 2017 dar, deren zahlreiche Kostüme alle einzeln entworfen, genäht und bestickt wurden.

Wenn nicht neu genäht wird, wird allerhand umgenäht, denn jeder unserer Darsteller muss sich einmal in der Saison vermessen lassen und bekommt seine Kostüme auf den Leib angepasst. Und auch während der Saison herrscht keine Ruhe. Wenn etwas reißt oder kaputt geht und der Darsteller es nicht selbst reparieren kann, springen unsere Kostümdamen ein und übernehmen die Reparatur.

Aktuell verbringen unsere Damen die Zeit im Theater-Homeoffice mit der Vorbereitung für „Das kleine Gespenst“ und „Artus - Excalibur“, so näht zum Beispiel Regisseurin Eva Balz viele der Kostüme für das Kinderstück und Irmi Kühnle-Lange fertigt in der heimischen Schneiderei diverse Nonnen-Kostüme für das Frauen-Ensemble in Artus an.

Karten kaufen

Eintrittskarten1

Sie können Karten per E-Mail-Formular oder telefonisch bestellen, aber auch Online buchen oder persönlich am Vorverkaufsschalter kaufen.
Alle Möglichkeiten finden Sie...

...im Spielplan

Am Telefon oder am Vorverkaufsschalter sind wir Dienstag und Freitag von 15:00 – 18:00 Uhr, aber auch während aller unserer Vorstellungen persönlich für Sie da. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.